Preisgünstige Scara-Roboter statt Achssystemen

Mit den 4achsigen LS-Scara-Robotertypen bietet unser Roboterpartner Epson einen extrem günstigen Einstieg in die Robotik. LS steht dabei bewusst für LowCost und wurde konzipiert um Einsatzbereiche zu erschließen, die bisher mit einem Roboter nicht wirtschaftlich zu lösen waren.

 

Die Ersparnis gegenüber der Premiumbaureihe rührt dabei weniger aus Abstrichen in der Qualität, als vielmehr aus der Vereinfachung der Modularität und Varianten sowie dem einfacheren Vertriebsweg.

 

Für uns hat mit der Einführung dieser Roboter eine neue Denkweise im konstruktiven Bereich Einzug gehalten. Durch die günstigen Einstiegspreise lohnt es sich kaum noch eine Sonderkonstruktion aus mehreren Achsmodulen zu konstruieren und aufzubauen, wenn die gleiche Funktionalität auch mit einem der beiden LS-Scara-Roboter erreicht werden kann. Hinzu kommt noch, dass der Roboter in der Regel im Hinblick auf künftige Erweiterungen die deutlich größere Flexibilität bietet, sowie eine vollwertige eigene Steuerung hat. Die vorhandenen digitalen Ein- und Ausgänge erlauben die einfache Kommunikation mit einer übergeordneten Steuerung bzw. einem Partnerroboter und bieten zudem die Möglichkeit ein gewisses Maß an erforderlicher Logik im Teilprozess des Scara-Roboters zu realisieren.

 

Während eine speziell konstruierte Achslösung zunächst  Engineering erfordert, danach in Komponenten bestellt werden und anschließend montiert und verkabelt werden muss, haben wir die LS-Roboter ab Lager sofort verfügbar und nach wenigen Minuten ist die komplette Inbetriebnahme abgeschlossen. Gleichzeitig können wir die knappe Ressource Engineering anderweitig in den Projekten für komplexe Aufgaben einsetzen und somit positiv auf die Realisierungszeit eines Projektes einwirken. Die tausendfach gebaute Standardmaschine LS-Scara-Roboter ist absolut ausgereift und bietet daher auch diesbezüglich Vorteile gegenüber eine Sonderlösung. Ersatzteile sind im Falle des Falles weltweit verfügbar.

 

Erfreulicherweise spart Epson bei den LS-Scara-Robotern nicht an der Technik sondern an der Variantenhaltung und gewissen Spezialfunktionalitäten, so dass ein Einsatz in anspruchsvollen Aufgaben bedenkenlos möglich ist.

 

Inzwischen hat Epson unterhalb der LS-Baureihe mit dem T3 den Startschuß für den noch günstigeren Einstieg gegeben. Dieser Roboter hat keinen separaten Controller mehr, sondern hat diesen direkt im Sockel integriert. Gegenüber den LS-Robotern und erst recht gegenüber der Premiumbaureihe herrscht hier ein deutlicher Performanceunterschied. Der noch güntigere Preis, sowie die noch einfachere Intergrierbarkeit öfnnen jedoch unterhalb der bisherigen "Robotikschwelle" neue Einsatzgebiete.

 

 

Wir verwenden die Typen:

T3-401S, 3kg Traglast, 400mm Reichweite horizontal, 150mm Z-Hub, Einpresskraft 89N, Steuerung integriert

 

LS3-401S, 3kg Traglast, 400mm Reichweite horizontal, 150mm Z-Hub, Einpresskraft 100N, Steuerung RC90

 

LS6-602S, 6kg Traglast, 600mm Reichweite horizontal, 200mm Z-Hub, Einpresskraft 100N, Steuerung RC90

 

LS20-A04S, 20kg Traglast, 1000mm Reichweite horizontal, 420 Z-Hub, Einpresskraft 250N, Steuerung RC90

 

 

Lesen Sie dazu auch den Anwendungsbericht Mit LowCost-SCARA-Robotern innovative Automatisierungslösungen realisieren

EGS Automatisierungstechnik Automation Roboterautomation Industrieroboter Roboter Aktuelles von EGS Automatisierungstechnik:

Messenachbericht Motek 2018

Anwendungsbericht:

Intelligente Automation eines Bearbeitungszentrums

Aktuelle Marktdaten des IFR (International Federation of Robotics) im EGS BLOG

Aktuelle Jobangebote

Elektriker/Elektroniker

Industriemechaniker

CAD Konstrukteur

Servicemitarbeiter im Außendienst

Roboter-Programmierer

Zerspanungs-mechaniker

Wir wachsen:
EGS bezieht Werk 2
 

 

Newsletter erhalten

 

Wissen: Robotergreifsysteme

Wir sind Mitglied in verschiedenen Verbänden

Aktuelle Presse-

veröffentlichungen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© EGS Automatisierungstechnik GmbH